Visum

Seit 2014 ist für deutsche Staatsangehörige kein Visum mehr nötig. Ein bis 6 Monate nach Rückkehr gültiger Reisepass genügt.

Gäste aus anderen Ländern fragen bitte an, wir sind Ihnen bei der Beschaffung des Visums gerne behilflich.

Aufenthalt in Ulan-Bator

In Ulan-Bator werden Sie in einem 5 Sternen Hotel mit Frühstück und WLAN übernachten. Im Hotel spricht die Mitarbeiter Englisch, meistens auch Deutsch.

In der Stadt werden Sie nicht nur die Sehenswürdigkeiten besichtigen sondern auch Einkaufsmöglichkeiten (Sachen wie zum Beispiel: Organic Cashmere Produkte, die in der Mongolei produziert sind.) nutzen können. Wir werden Sie immer vorzeitig informieren bzw. mit Ihnen besprechen, was wir vorhaben, wo wir Essen gehen und ggf. was Sie dabei beachten sollten.

Das Wetter

Zum Zeitpunkt der Reise ist es tagsüber mit Temperaturen von 20°C bis 30°C und mit viel Sonne zu rechnen. Nachts wird es sehr frisch (es können auch einmal Temperaturen nachts bis zum Gefrierpunkt auftreten). Sie sollten deshalb auch einen Pullover oder eine dickere Jacke mitnehmen. Da wir ca. 3 Tage im Zelt übernachten, benötigen Sie einen eigenen Schlafsack, der mit dem Komfortbereich bis max. ca. – 7 ° C  ausgestattet ist.

Geld / Währung

Die mongolische Währung heißt Tugrik und kann in allen Banken gegen US-$ oder € getauscht werden. In Ulan Bator findet man mehr und mehr Geldautomaten, an denen man mit Kreditkarten oder mit deutschen EC-Karten, die Landeswährung abheben kann. Ebenso kann in größeren Banken mit Kreditkarten Geld abgehoben werden. Auf dem Land ist eine derartige Geldversorgung noch nicht möglich.

Alle großen Hotels, Restaurants und Geschäfte akzeptieren die gängigen Kreditkarten.

Medizinische Hinweise

Allgemein sind private Arztpraxen und Krankenhäuser den staatlichen vorzuziehen. Dort ist der Standard genauso hoch, wie in Deutschland. Fragen Sie bitte Ihre Versicherung, ob diese die Kosten übernehmen wird.

Während unser Reise aufs Land wissen wir zwar immer, wo sich die nächste Krankenhaus oder Ärztehaus befinden, es kann aber sehr gut möglich sein, dass dies in 100 km Entfernung ist. Überlegen Sie sich bitte genau, ob Sie gesundheitlich in der Lage sind, eine Abenteuerreise anzutreten.

Bitte lesen Sie die Hinweise des Auswärtigen Amts und fragen Sie Ihren Hausarzt, ob Sie für die Reise eventuell Impfungen benötigen.

Mobilenummer & -internet

Ihr Mobilfunk und Internet werden in den mongolischen Städten einwandfrei funktionieren. Fragen Sie bitte Ihren Anbieter, ob es einen Roaming Service gibt. Ansonsten können Sie im Hotel WLAN nutzen.

Wenn wir auf dem Land unterwegs sind, gibt es weder Handy-Netz noch Internet. Für einen Notfall und für organisatorische Aufgaben verfügt unser Fahrer über ein Satellitenhandy, womit auch Sie telefonieren können.

Gepäck

Wir fahren teilweise auf einer Offroad-Strecke. Deswegen sind Hartschalenkoffer oder Trolleys mit Rollen nicht sehr gut geeignet.

Fahrten auf dem Land

Insgesamt fahren wir ca. 1500 Kilometer mit einem Geländewagen oder japanischen Minibussen durch die Mongolei. Die Etappen mit dem Auto durch die Steppe unterscheiden sich zwar in der Länge, wir werden jedoch nicht mehr als 350 Kilometer am Tag fahren.

Wenn wir die Hauptstraßen verlassen, erwarten uns Offroad-Strecken. Auch mit einem guten Wagen und erfahrenen Fahrer kann es vorkommen, dass der Wagen im Fluss oder im Sand stecken bleibt. Für solche Fälle haben wir immer ein Begleitfahrzeug.

Essen auf dem Land

Die Mongolen essen viel Fleisch und Milchprodukte, die meistens selbst hergestellt wurden. In der Hauptstadt kann man fast alles bekommen, was man sich wünscht. Es gibt u. a. eine deutsche Bäckerei, deutsche Kneipen und Supermärkte, die nur Sachen aus Deutschland verkaufen. Es gibt auch viele, schöne, einheimische Sachen, die Sie unbedingt probieren sollten.

Auf dem Land bekommt man meistens frische, Bio Ware von der Nomaden.  Wenn man aber vegetarisch oder vegan ist, sollte Sie uns dies schon bei der Buchung mitteilen, damit wir uns darauf vorbereiten können.